FAQ

Im Folgenden finden Sie eine Auflistung der Fragen, die uns oft gestellt werden. Klicken Sie einfach auf den gewünschten Link.

Welche Krankheiten behandelt eine Tierklinik?

Wir sind eine Klinik, die alle Erkrankungen unserer Klein- und Heimtiere behandelt. Unsere Leistungen entsprechen denen eines niedergelassenen Haustierarztes, gehen aber darüber hinaus. Sollte ihr Tierarzt Sie zu uns überweisen, weil er selbst nicht über die entsprechende Möglichkeiten verfügt, behandeln wir ihr Tier nach den Wünschen und in Absprache mit Ihrem Haustierarzt und unterrichten ihn im Anschluss über alle Ergebnisse und Vorkommnisse. Sollte eine Infusionstherapie, eine aufwendige Operation oder ähnliches nötig sein, so überweist Ihr Tierarzt Sie zu uns, weil er schon oft mit uns zusammengearbeitet hat und uns vertraut.

Brauche ich einen Termin?

Während der Sprechstunde empfehlen wir eine Terminabsprache um Wartezeiten zu vermeiden. Trotzdem kann es selten durch nicht vorhersehbare Notfälle zu Wartezeiten kommen. Notfälle können unsere Klinik zu jeder Tages- und Nachtzeit aufsuchen, auch an Wochenenden und Feiertagen. Ein kurzer Anruf hilft uns bei den Vorbereitungen für den Notfall!

Wie verläuft eine stationäre Aufnahme?

Ein Team von fähigen Ärzten und Helferinnen kümmert sich 24 Stunden am Tag mit Kompetenz und Hingabe um alle ambulanten und stationären Patienten. Wir werden Ihr Tier nur stationär aufnehmen, wenn dies aus gesundheitlichen Gründen nötig ist. Die Patienten werden je nach Krankheitszustand, bei Bedarf auch stündlich untersucht. Dabei werden alle wichtigen Parameter wie Blut, Herz-Kreislauf, Organfunktionen etc. genau untersucht. Morgens werden Sie vom nachtdiensthabenden Tierarzt angerufen, der Ihre Fragen beantwortet und Ihnen den aktuellen Zustand Ihres Tieres beschreibt. Ihr Lebensfreund ist auch Teil unserer Familie und sollte für ein Tier die Lebensuhr abgelaufen sein, so wird auch bei uns mal geweint. Im Gegenzug ist die Freude bei überraschenden Genesungen unheimlich groß!

Geben Sie auch telefonische Beratung?

Nur sehr allgemeine Fragen können am Telefon beantwortet werden. Detailfragen zu Krankheiten und Behandlungsmöglichkeiten, sowie über Operationen, Risiken und Kosten können nur ausführlich in der Klinik besprochen werden. Bitte verstehen Sie, dass “Ferndiagnosen” sehr gefährlich sein können und deshalb weder gegeben werden können noch dürfen.

Welche Tiere behandeln Sie?

Wir behandeln Haustiere, also Klein- und Heimtiere. Pferde, Rinder, Schafe oder Schweine können nicht bei uns behandelt werden. Wir sind auf Hunde, Katzen, Nagetiere und Hasenartige spezialisiert. Für die Behandlung von Vögeln, Fischen, Reptilien und Exoten empfehlen wir Ihnen gern, besonders bei schwierigen Fällen, entsprechend spezialisierte Tierärzte in der Umgebung.

Wie kann ich bezahlen?

Leistungen und Medikamente sind sofort nach Erbringung der Leistung in bar oder mit EC-Karte zu begleichen. Bei Operationen und besonderen Eingriffen, sowie bei der Aufnahme von stationären Patienten muss die Hälfte der geschätzten Kosten angezahlt werden, der Rest wird bei Abholung des Patienten beglichen. Bei hohen Operationskosten/langen stationären Aufenthalten ist es nach Absprache mit der Klinikleitung möglich eine Ratenzahlung bei unserem Partner der Medipay GmbH in Anspruch zu nehmen. Weitere Informationen finden Sie hier:

Medipay Infoblatt
Mediapay Finanzierungsantrag

Zum Mediapay Ratenrechner

Was ist ein Diplomate?

Nach Abschluss des Studiums in Veterinärmedizin und Doktorat folgt eine mindestens vierjährige Ausbildung, welche ein Jahr praktische Tätigkeit in allgemeiner Veterinärmedizin und anschließend eine mindestens dreijährige Spezialausbildung auf dem entsprechenden Gebiet (Innere Medizin, Chirurgie, etc.) für Tiere umfasst. Diese Spezialausbildung endet mit einer praktischen und theoretischen Prüfung vor einer internationalen Prüfungskommission. Nach bestandener Prüfung erhält der Kandidat das ECVIM-Diplom (Kleintier Medizin) oder das ECVS-Diplom (Kleintier Chirurgie) und wird Diplomate bezeichnet.

Weitere europäische Spezialausbildungen für Tierärzte gibt es auch im Bereich der:

  • Augen (Ophthalmologie ECVO)
  • Hauterkrankungen (Dermatologie ECVD)
  • Neurologie (ECVN)
  • Bild gebende Verfahren (ECVDI)
  • Fortpflanzungsmedizin (ECAR)
  • und weitere

Die jeweilige Bezeichnung weist den Tierarzt als international zertifizierten Spezialisten auf dem entsprechenden Gebiet aus.

Einreisebestimmungen

Hier finden Sie die aktuellen Einreisebestimmungen für Hunde, Katzen und Frettchen. Mit freundlicher Unterstützung von Pets On Tour (MSD Tiergesundheit).

Einreisebestimmungen Pets On Tour